3 handliche vegane Kochbüchlein mit großartigen Rezepten: Vegane Tapas, Vegan Detox, Vegane Cake Pops

3 Kochbücher von Neun Zehn Verlag

Wenn der Postbote dreimal klingelt…

Letzte Woche sind sie endlich angekommen. 3 brandneu vegane Kochbücher, auf die Ich mich im voraus sehr gefreut habe. Danke lieber Postbote!

Ich habe das Pfingstwochenende genutzt, um mir meine drei kleinen Kochbüchlein mal vorzunehmen. Lest hier nun meine Beurteilung von Vegane Tapas, Vegan Detox und Vegane Cake Pops.

Vorab möchte ich sagen, dass ich es eine gute Idee finde, mal ein paar kleine Kochbücher herauszugeben. Die sind so schön handlich und man kann sie überall mit hinnehmen. Das Ganze ist eine Zusammenarbeit des Vebu und dem Neun-Zehn Verlag.

Vegane Tapas von Gonzalo Baró

Das Kochbüchlein “Vegane Tapas” von Gonzalo Baró verspricht dem Leser schon auf dem Cover “lecker Spanisch kochen”. Und tatsächlich lesen sich die Rezepte zwar einfach, doch sehr appetitlich.

Was steht denn drin ?

Nach einer kurzen Einleitung des Autors, wie die Tradition der Tapas in Spanien entstanden ist, geht es los mit den Basics. Hierunter findet man spanisches Vollkornlandbrot, veganen Mandelkäse, Kokosmilchbéchamel und Sojanaise.

Anschließend geht es weiter mit kalten Tapas, hier finde ich die in Essig eingelegten veganen “Sardellen”, die Quittenpaste mit Mandelkäse, das spanische Kartoffelomelette und die Shiitake-Kroketten am reizvollsten.

Die übrigen Tapas hören sich auch lecker an, sind aber landläufig bekannt. Sie bestehen in irgendeiner Form aus Gemüse, sind gebraten, in Essig eingelegt oder werden als Salat serviert. Lecker und einfach.

Bei den nun folgenden warmen Tapas sind vor allem die Pilze in Sherry, die Mangold-Porree-Kroketten, die Kartoffeln mit pikanter Mojo und die Mini-Cocas Gemüseschnitte zu erwähnen, letztere ist auch auf dem Buchcover abgebildet.

Empfehlenswert?

Alles in allem ein schönes, kleines Tapasbüchlein mit anmutigen Rezeptvorschlägen, tollem Layout und einem hübschen Koch ;-).

Wer kann´s gebrauchen?

Geeignet für alle, die spanischen Flair in ihre Küche mit einfließen lassen wollen und die es lieben mit schnellen, einfachen Handgriffen leckeres Essen auf den Tisch zu zaubern.

Bei amazon hier erhältlich: Vegane Tapas – Lecker spanisch kochen*

Autor: Gonzalo Baró
Erscheinungsdatum: 29. Oktober 2014

Verlag: Broschiert, erschienen im Neun Zehn Verlag 6,90 EUR

Vegan Detox von Gerda Maria Pum

Vegan Detox von Gerda Maria Pum ist das zweite Kochbüchlein, dass in dieser Reihe in Zusammenarbeit mit dem Vebu im Neun-Zehn Verlag erschienen ist.

Was steht denn drin?

Zu Beginn erhält der Leser eine kurzen Einblick in das Einmaleins des Entschlackens (neudeutsch Detoxen 😉 ).

Im Anschluß daran findet man Rezepte für “Morgens”, z.B. Porridge mit Granatapfel und Nüssen oder Gojibeeren-Brei mit Apfel-Topping. “Mittags” kann man dann Karotten-Gratin mit frischen Kräutern oder pikante Hirseküchlein mit Gemüse-Obst-Mousse schlemmen und “Abends” gibt es Leckereien, wie z.B. Süßkartoffel-Minz-Suppe und Spargelsalat mit Radieschen.

Als sogenannte “Goodies” darf man Kokospudding mit Mango und Dattelglasur naschen oder sich einen Goji-Nuss-Traum erfüllen – alles natürlich ohne Zucker bzw. nur mit der Süße, die aus den Früchten stammt.

Abschließend findet man noch “Getränke & Smoothies”, hier finde ich den Açaibeeren-Lassi und den Gurken-Sellerie-Smoothie mit Leinsamen besonders ansprechend.

Empfehlenswert?

Das Büchlein Vegan Detox ist durchaus gelungen. Man findet ansprechende, schöne Bilder, einen guten, übersichtlichen Aufbau und hübsche Gerichte zum Entschlacken. Für meinen Geschmack ist es etwas zu oberflächlich und die Gerichte sind mir etwas zu einfach bzw. reizen mich nicht soo sehr, aber das ist nur meine Meinung.

Wer kann´s gebrauchen?

Wer mal eben schnell ein paar Tage „detoxen“ möchte und nicht tiefer in die Materie einer dauerhaft gesunden Ernährung einsteigen will, dem sei dieses Kochbüchlein wärmstens empfohlen!

Bei amazon hier erhältlich: Vegan Detox – Entgiften leicht gemacht*

Autor: Gerda Maria Pum
Erscheinungsdatum: 19. Mai 2016

Verlag: Broschiert, erschienen im Neun Zehn Verlag 6,90 EUR

Vegane Cake-Pops von Yvonne Hölzl-Singh

Last but not least möchte ich nun das Kochbuch Vegane Cake-Pops von Yvonne Hölzl-Singh vorstellen.

Was steht denn drin?

Mit diesem kleinen Büchlein hat man mehr als nur ein reines Backbuch in den Händen, es hat echten Kunstcharakter. Schon auf den ersten Seiten werden einem Tipps und Tricks für verschiedene Dekorationsmöglichkeiten geboten. Verschiedene Blütendekorationen und auf natürliche Art gefärbte, bunte Kokosraspeln lassen das BäckerInnenherz höher schlagen.

Dann geht es weiter mit wundervoll anzusehenden Cake-Pops, von Rosenblüten-Cake-Pops über Weihnachstbaum-Cake-Pops bis hin zu Matcha-Tiramisu-Push-Pops. Wow – da ist für jede Gelegenheit etwas dabei und alles lässt sich durchaus sehen (und wahrscheinlich auch schmecken).

Empfehlenswert?

Ich finde Vegane Cake-Pops durchaus empfehlenswert! Superschöne Bilder und Rezeptfotos, eine tolle, genaue Anleitung aller Dinge, die man wissen muss, um zum Cake-Pop-Backstar zu werden und viele unterschiedliche, sehr kreative Rezepte! Für mich persönlich sind die meisten Rezepte etwas zu aufwendig, ich bin nicht so eine geduldige Konditorsfrau. Aber ich habe auch nie die Muße bzw. die Zeit mit drei Kindern mal länger am Stück ungestört in der Küche zu zaubern.

Wer kann´s gebrauchen?

Für alle, die immer schon mal leckere, originelle Cake-Pops backen wollten und das auch noch rein pflanzlich! Für einige Rezepte braucht man wohl etwas Zeit und auch etwas Übung (oder Talent) bis alles so prima aussieht, wie auf den Fotos.

Bei amazon hier erhältlich: Vegane Cake-Pops – Einfach kreativ backen*

Autor:Yvonne Hölzl-Singh
Erscheinungsdatum:28. April 2016

Verlag: Broschiert, erschienen im Neun Zehn Verlag 6,90 EUR

* = Affiliatelink

geschrieben von
More from Anna Maynert

Kartoffeln mit Avocado/Paprika-Salat, gebratenen Champignons und gerösteten Zedernnüssen

Bunt und lecker! [wpurp-searchable-recipe]Kartoffeln mit Avocado/Paprika-Salat, gebratenen Champignons und gerösteten Zedernnüssen -...
Mehr Lesen

3 Kommentare

  • Ohhh, gerade zufällig entdeckt! Lieben Dank für die netten Zeilen über mein Buch „Vegane Cake-Pops“. Ich werd den Artikel gleich auf meinem Blog verlinken. 🙂

    Es gibt im Buch aber auch ein paar ratzfatz Rezepte, aber stimmt schon das man für die kleinen Kunstwerke am Stiel großteils einfach ein bisserl länger braucht. 🙂 Aber vielleicht hast Du ja mal Lust die Keks am Stiel mit Deinen Kids zu dekorieren 🙂

    Liebste Grüße & Danke

    Yvonne

    • Liebe Yvonne,
      ich freue mich, dass Dir die Buchvorstellung gefällt 🙂 ! Vielen, vielen Dank für die Verlinkung! Wir werden in den Ferien mal ein bisschen backen 😉 und dann natürlich auch berichten.
      Ganz liebe Grüße
      Anna

  • ohh, gerade erst entdeckt, sorry!

    Viel Freude und gutes Gelingen! <3 Ich freu mich schon drauf! 🙂

    Wär toll wenn Du mir dann den Link schickst, dann kann ich den auch verlinken! 🙂

    Liebste Grüße

    Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.