“Das Geheimnis der Lebensenergie in unserer Nahrung” von Rüdiger Dahlke

Die neue vegane Ernährung

In dem Buch “Das Geheimnis der Lebenskraft in unserer Nahrung” erweitert Rüdiger Dahlke die Thematik der veganen Ernährungs- und Lebensweise, die er schon in seinem Buch „Peace Food*“ erläutert hat, um die Aspekte der Lebenswärme, Lebensfrische und der Lebensenergie, die in unserer Nahrung stecken. Er bringt die vegane Lebensweise damit auf eine neue Ebene, die weit über die ökologischen, ethischen und gesundheitlichen Gründe hinausgeht.

Dahlke verknüpft hier wissenschaftliche Studien, persönliche Erfahrung und seine jahrelange Erfahrung als Arzt und Autor.
Er zieht neben dem europäischen Ernährungswissen auch die Traditionelle Chinesische Medizin hinzu, um seine Beobachtungen zu untermauern. Dabei gelingt es ihm, die verschiedenen Wissensschätze der unterschiedlichen Richtungen nachvollziehbar und schlüssig zu verbinden.

Ein weiterer Aspekt, den Dahlke in seinem neuen Buch darlegt, um den Leser zu einer gesunden und ökologisch sinnvollen Ernährungsweise zu führen, ist der Verzicht auf den Verzehr von glutenhaltigem Getreide. Dabei nimmt er vorallem den stark Erbgut veränderten Weizen ins Visier.

Fazit:

Das Buch ”Das Geheimnis der Lebenskraft in unserer Nahrung” von Rüdiger Dahlke ist für alle, die ihre Ernährung und ihre Lebensweise auf ein neues Energielevel erheben wollen und die sich noch tiefer und feiner mit der Materie einer ökologischen, ethischen, zukunftsorientierten Ernährungs- und Lebensweise beschäftigen möchten. Natürlich auch für alle anderen!

Bei amazon hier erhältlich: Das Geheimnis der Lebensenergie in unserer Nahrung: Die neue vegane Ernährung*


Erscheinungsdatum: 20.04.2015
Verlag: Arkana

* = Affiliatelink

geschrieben von
More from Anna Maynert

Spaghetti á la Mama

[wpurp-searchable-recipe]Spaghetti á la Mama - - Vollkorn-Spaghetti, Zwiebel, Knoblauchzehe, geschälte Tomaten ((Bio)),...
Mehr Lesen

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.