Hafermilch selber machen (Teil 1)

Hafermilch selber machen

Schnell, günstig und lecker!

Wie Du vielleicht mitbekommen hast, habe ich seit geraumer Zeit einen wunderbaren Vitamix Pro 750. Damit lassen sich super alle möglichen Smoothies und Saucen herstellen. Natürlich auch Pflanzenmilch, allerdings habe ich bislang immer gedacht, dass da viel zu lange dauert und ich da keine Zeit für habe. Ehrlich? Hafermilch geht ruckizucki :-)!

Naja, ich war grad im Flow und habe mal eben schnell 100 g Haferflocken in 250 ml Wasser eingeweicht (30 min). Gelesen, wie man Hafermilch herstellt, habe ich nicht. Ich bin da immer pragmatisch und ziemlich von mir selbst überzeugt, dass ich das allein kann…

Was habe ich gelernt?

Wer sich nicht manchmal informiert bevor er losläuft, läuft manchmal eben auch in eine andere Richtung als er vorhatte :-)))). Warum? Lies einfach weiter:

Was so rein muss in die Hafermilch war mir ziemlich klar: Haferflocken, Wasser, ein bis zwei Datteln, etwas Meersalz und Vanillepulver. So weit so gut. Ich habe also die eingeweichten Haferflocken mit den übrigen Zutaten in den Vitamix geworfen und 3 Minuten ordentlich gemixt, es sollte ja schön fein sein (ich habe da den Vitamix auch mal wieder unterschätzt- er braucht für sowas einfach nur 1 Minute)- dabei wurde das Mixgut leicht erwärmt… und was meinst Du? Welche Konsistenz hatte wohl meine Hafermilch? Richtig, sie hat schöne Fäden gezogen, weil nämlich die Schleimstoffe aus dem Hafer gelöst wurden durch die Wärme, es war also eher ein schön schaumiger Haferschleim…

Nicht verzagen, Anna fragen

Eine andere gute Eigenschaft von mir ist (stinkt Selbstlob eigentlich 😉 ), das ich den Kopf selten länger als 5 Minuten hängen lasse, besonders in der Küche lasse ich mich von Fehlschlägen nicht so leicht unterkriegen. Ich habe die Milch also in einem Nussmilchbeutel abgeseiht und erstmal kalt gestellt. Das hat an der Konsistenz nichts geändert, aber als leckeren “Milchshake” wollte ich den Drink dann zum Frühstück trinken.

Dann ist mir die Idee gekommen- Schleim hält gut zusammen, warum nicht die Haferschleimmilch als Pfannkuchenbasis nehmen? Gesagt, getan: 10 Minuten später hatte ich einen herrlich weichen Pfannkuchenteig. Hier findest Du das ganze Rezept zu meinen Buchweizen Pfannkuchen mit Erdnuss-Sauce und Bananen. Die Pfannkuchen ließen sich super ausbacken und klebten nicht an der Pfanne (ich nutze keine beschichteten Pfannen, da ist es manchmal etwas tricky mit den Pfannkuchen).

Pfannkuchen auf Hafermilchbasis

Der Geschmack war toll, die Konsistenz perfekt und alle waren glücklich: Ich, weil ich ein tolles Rezept kreiert habe, mein Bauch, weil die Pfannkuchen so lecker schmecken und natürlich auch die Kinder, die Pfannkuchen einfach ohne Ende lieben. Ende gut, alles gut ;-)!

Und hier ist das ganze Rezept für die Haferschleimilch…

Rezept drucken
Hafermilch selber machen
Hafermilch Rezept
Portionen
ml
Zutaten
  • 50 g Haferflocken
  • 500 ml Wasser
  • 1 Stck Dattel
  • 1 Msp Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
Portionen
ml
Zutaten
  • 50 g Haferflocken
  • 500 ml Wasser
  • 1 Stck Dattel
  • 1 Msp Vanillepulver
  • 1 Prise Salz
Hafermilch Rezept
Anleitungen
  1. Die 50 g Haferflocken 30 min. in 250 ml Wasser quellen lassen. Anschließend die Dattel, 1 Msp. Vanillepulver, 1 Prise Salz und nochmal 250 ml Wasser hinzugeben.
  2. Alles im Mixer knapp 3 Minuten mixen. Die “Milch” wird dann leicht warm, daher wird der Hafer etwas schleimig. Fertig!
  3. Zum Trinken ist die Hafermilch etwas gewöhnungsbedürftig, aber zum Backen/ Kochen ist sie wunderbar- sie eignet sich hervorragend für Pfannkuchen :-), da sie den Teig toll zusammenhält!
    Haferschleimmilch
geschrieben von
More from Anna Maynert

Einfach vegan backen – Süß & herzhaft – zum Genießen & Wohlfühlen

80 vegane Köstlichkeiten präsentiert von Jérôme Eckmeier & Daniela Lais Backen ohne...
Mehr Lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.