Karl Klops, der coole Kuhheld – Kinderbuchvorstellung

Karl Klops, der coole Kuhheld, eine Geschichte von Udo Kasper Taubitz, ist ein Junge, der beschloss Veganer zu werden

Karl ist ein üblicher fleischessender Junge, bis er eines Tages ein totes Kaninchen essen sollte. Ab diesem Zeitpunkt aß er kein Fleisch mehr. Seine Eltern waren nicht begeistert und schickten ihn auf einen Bauernhof, in der Hoffnung, dass er diese „Phase“ bald überwunden hat. Doch auf dem Hof von Tom waren alle Vegetarier. Doch glücklich waren die Tiere des Bio Bauern dennoch nicht. Letztendlich wurden sie verkauft und doch geschlachtet. Karl lernte eine alte Frau kennen, die sich nur von Pflanzen ernährte. Von ihr bekam er einen Zaubertrank, mit dem er einen halben Tag lang die Tiere verstehen konnte. Was er hörte machte ihn traurig und wütend. Er übersetzte Tom, dem Bio Bauern, was die Tiere sagten und sie beschlossen etwas zu ändern. Aus dem Hof wurde ein Gnadenhof mit Ferienwohnungen, Karl, Tom und seine Frau wurden vegan.

Das Buch erinnert bestimmt so manchen an seine Wandlung zum Veganer / zur Veganerin. Mit seinen 64 Seiten bietet es etwas mehr Lesespaß und zeigt unsern Kindern was hinter der üblichen Bauernhofidylle wirklich steckt.

Vamily.de meint: Einfach super! Eine Bauernhof Geschichte nach unserem Geschmack.

Bei amazon hier erhältlich: Karl Klops, der coole Kuhheld*


Erscheinungsdatum: 15.10.2012
Verlag: Echo-Verlag Werkstatt Vertrieb
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 6 – 8 Jahre

* = Affiliatelink

geschrieben von
More from Vamily

Wie Kindern ein sanfter und respektvoller Umgang mit Tieren vermittelt werden kann

Kinder lieben Tiere. Dennoch werden z.B. Katzen und Kleintiere häufig von ihnen...
Mehr Lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.