#074 – Podcastserie: Essgestört – Nicht nur Dünne sind essgestört – Kathrin

Podcastfolge Essgestört - Nicht nur Dünne sind essgestoert - Kathrin

Podcastserie über Essstörungen: Folge 5

85 % der Frauen hassen ihren Körper! Nicht alle entwickeln eine lebensbedrohliche Essstörung, doch viele sind durch diesen einsamen Kampf gegangen und leiden teils ihr ganzes Leben unter den Folgen, wenn nicht körperlich, dann mental! Nur wenige schaffen es wirklich ganz frei davon zu leben.

In dieser Podcastserie spreche ich mit jungen Frauen, die diesen Leidensweg gegangen sind und die andere davor bewahren möchten bzw. durch ihr öffentliches Statement wünschen sie sich, anderen eine Hilfe zu sein, teils damit sie gar nicht erst in eine Essstörung hineingeraten und teils damit ihre eigene Erkrankung, die sie lange fest im Griff hatte, nicht ganz umsonst war.

In Folge 5 spreche Ich mit Kathrin …

Links & Shownotes

Die private Facebook-Gruppe für alle die, die ein Thema mit essen haben: https://www.facebook.com/groups/676344052749187/

Die Tools von Kathrin:

  1. Sei Du selbst in jeder Minute Deines Tages.
  2. Pflege bewusst Deinen Körper und geniesse Deinen Körper bei der Massage, der Fußpflege oder bei der Kosmetikerin.
  3. Wähle bewusst Deine Lieblingskleidung und achte auf Wohlfühlkleidung, die Deine Schönheit unterstreicht (die innere).

Die Links zur Show:

https://www.innenleben-design.com/
https://www.facebook.com/kathrin.kniepsvogelgesang

Alle Folgen aus der Podcastserie Essgestört

Ich hoffe, Dir hat diese Podcastfolge gefallen! Wenn ja, dann freue Ich mich, wenn Du sie teilst, mir eine Bewertung gibst und die Show abonnierst.

Podcast auf Itunes abonnieren

Stay healthy and happy!
Deine Anna

geschrieben von
More from Anna Maynert

Brokkoli-Paprika-Salat mit gerösteten Sonnenblumenkernen und Sesam

Diesen Salat habe ich vor kurzem in einem Restaurant gegessen und war...
Mehr Lesen

4 Kommentare

  • Liebe Kathrin, Liebe Anna!

    Vielen Dank für diese Podcaastfolge. Ich konnte mich in so vielen Dingen die Kathrin erzählt hat wieder finden. Ich habe z.B. lange Zeit angenommen ein sehr dickes Kind gewesen zu sein, weil meine ganze Familie, besonders meine Mutter die selbst immer mit ihrem Gewicht „kämpfte“ immer sehr darauf bedacht war dass ich ja nicht zu viel Süßes oder ungesundes esse (wobei bei uns zuhause kein Lebensmittel verboten war). Erst jetzt im Erwachsenenalter sehe ich auf alten Kinderfotos von mir, dass ich eigentlich gar nicht dick war. Mit schlechtem Gewissen bei „ungesunden“ Essen kämpfe ich noch heute. Aber es wird immer besser und ich entwickle mich immer mehr Richtung „normales“ Essverhalten.
    Nochmal ein riesen Dankeschön für diese Podcastfolge! Es ist immer schön zu wissen, dass auch andere Frauen ähnliches fühlen und frau nicht alleine ist!

    • Wie toll, dass Dir die Podcastfolge gefallen hat, liebe Vegannewbie und danke für das Teilen Deiner Story!
      Ja, ich finde es auch wichtig mit dem Thema an die Öffentlichkeit zu gehen. Es betrifft soviele von uns und es verliert an Kraft, wenn wir es teilen!
      Alles Liebe für Dich!
      Deine Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.