Rohessenz – Rohkost für Einsteiger: 180 köstliche Rezepte für ein Leben mit ungegarter Kost – Crudessence

Kochbuch von Bestsellerautoren David Côté und Mathieu Gallan

Ich habe wieder ein neues tolles “Koch”buch entdeckt und bin echt begeistert! Rohessenz von David Côté und Mathieu Gallant ist direkt nach dem ich es durchgeblättert habe, zu meinem neuen Kochbuchfavoriten aufgestiegen.

Lebensqualität

In ihrem “Koch”buch Rohessenz geht es vorallem um Genuss und den Erhalt von Lebensqualität auf allen Ebenen. Die beiden Restaurantbesitzer David Côté und Mathieu Gallant schreiben zunächst über die Hintergründe, wie sie zu “Living Food” gekommen sind und was sie in den letzten Jahren alles erreicht haben. Neben zwei sehr erfolgreichen Restaurants versprüht das Crudessence* Team, ihre Lebensfreude hinter zwei Reformtheken, in einem Online-Handel für Lebensmittel, als Catering-Dienstleister und als Inhaber einer Kombucha- Brauerei. Zu dem gibt es in jeder Filiale eine Kochschule mit dem Namen “Academy of Living Food”.

rohessenz-kochbuch-david-cote-mathieu-gallan_rezension_01

Man ist, was man isst…

Das ist das Motto von David Côté und Mathieu Gallant. In ihren Augen beeinflusst die Qualität unserer Nahrung entscheidend unsere Lebensqualität. Daher verwenden sie ausschließlich Lebensmittel, die aus ökologischem Anbau stammen, möglichst regional angebaut werden und rein pflanzlich sind. Die Autoren schreiben, dass die Rohessenz-Ernährung eine Ernährungsform ist mit der wir Verantwortung für unsere Umwelt übernehmen, revolutionär und politisch handeln, weltweites Wohlbefinden säen und die Essenszubereitung zu einer kulinarischen Kunst werden lassen. Sie gehen sogar noch einen Schritt weiter und erinnern die Leser daran, dass die Nahrung einst die Medizin der Menschen war und man auch heute mit der richtigen Ernährung, die vielen Vorteile der Nahrung bzw. der Natur für sich nutzen kann.

180 Rezepte

Bevor David Côté und Mathieu Gallant ihre Rezepten vorstellen, gibt es eine fotografische Übersicht verschiedenster, wichtiger Zutaten und eine Erklärung über Verfahren, wie das Keimen und Fermentieren. Dann geht es endlich los:

Das “Koch”buch Rohessenz beginnt mit den grundlegenden Rezepten, wie Ingwersaft und Knoblauchpaste, die in verschiedenen Rezepten benötigt werden. Weiter geht es mit Getränken von selbstgemachten Pflanzenmilchen über Smoothies bis hin zu exotischen Heilgetränken. Im Anschluss daran wird einem der Mund wässrig gemacht mit 12 raffinierten Suppen. Eine große Vielfalt bunter Salate und Aufstriche lassen einem das Herz auf den nächsten Seiten aufblühen. Dann widmen sich die Autoren Rezepten, die fermentiert werden oder gedörrt, z.B. Kimchi und Falafelbällchen. Nach den nun folgenden Appetithappen (Rote Beete-Ravioli), kommen die Autoren zu den Hauptgerichten (wobei ich da schon vollkommen gesättigt bin mit Eindrücken und nicht das Gefühl habe, dass Hauptgerichte noch fehlen würden 🙂 ). Super Tacos und Spaghetti mit Pesto stechen einem hier ins Auge. Naja und was natürlich nicht fehlen darf, sind die Desserts. Und auch hier wird der Leser auf ganzen 32 Seiten mit einer wirklich großen Vielfalt an süßen Schmankerl verwöhnt, angefangen mit Ingwerkeksen über diverse Kuchen bis hin zu Nougatpralinen und Eis. Es ist also für jeden etwas dabei!

rohessenz-kochbuch-david-cote-mathieu-gallan_rezension_05

Brauche ich wirklich noch das 1001ste Kochbuch?

In diesem Fall: Absolut! Schon beim Durchblättern lief mir das Wasser im Mund zusammen. Die Fotos sind wunderschön und die Gerichte sehen ALLE wirklich superlecker aus. Nachdem ich das Kochbuch durchgearbeitet hatte, bin ich sofort in die Küche und habe die Spinatcremesuppe mit Pistazien (S. 40) zubereitet. Ich finde den Gedanken an kalte Suppen grundsätzlich nicht so appetitlich, wurde aber durch einen absolut stimmigen Geschmack überzeugt. Soo lecker !!! Auch die anderen rohköstlichen Gerichte lesen sich so gut, dass ich dieses “Koch”buch erst einmal nicht mehr aus den Händen geben werde :-). Die Vielfalt der Gerichte ist riesig und sie lesen sich alle irgendwie neu. Die Rezepte sind mit viel Raffinesse und Liebe abgestimmt, das schmeckt man auch und das Glück und die Liebe, die sich schon während der Zubereitung in einem ausbreiten, steigern sich während des Verzehr um ein vielfältiges. So scheinen also die Autoren David Côté und Mathieu Gallant ihrem Anspruch, die Welt auf einer friedlichen Ebene verbessern zu wollen, absolut gerecht zu werden!

Danke für dieses wundervolle “Koch”buch!

* Crudessence ist der Name des ersten Restaurants und des gleichnamigen Projekts der beiden Autoren, die sich auf die Fahne geschrieben haben, die Welt ein wenig besser zu machen.

Statt Krieg gegen das Negative zu führen, haben wir uns dafür entschieden, dem Positiven unsere Kraft zu schenken und das Leben in vollen Zügen zu genießen

Bei amazon hier erhältlich: Rohessenz – Rohkost für Einsteiger: 180 köstliche Rezepte für ein Leben mit ungegarter Kost – Crudessence*


Erscheinungsdatum: Februar 2016
Verlag: NeunZehn Verlag

* = Affiliatelink

geschrieben von
More from Anna Maynert

Sojaghurt Vanille mit Rhabarberkompott und Granola

Sehr lecker! [recipe] * = Affiliatelink[wpurp-searchable-recipe]Sojaghurt Vanille mit Rhabarberkompott und Granola -...
Mehr Lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.