#012 – Ernährungstrends (Teil 2)

Podcastfolge 6 Ernährungstrends Teil 2

6 wichtige Ernährungskonzepte

Diese Podcastfolge ist der 2. Teil von den spannendsten Ernährungstrends von heute. In dieser Folge geht es um Cleaneating und Intermittent Fasting, außerdem gibt es noch mal einen kurzen Gesamtüberblick über alle vorgestellten Konzepte.

Zusammenfassung des Inhalts

Die Aktuellen Ernährungstrends: Clean Eating und Intervallfasten in der Veganen Familie

Ernährungstrends sind ein ständig heiß diskutiertes Thema, und zwei der gegenwärtig angesagtesten sind Clean Eating und Intervallfasten. In einer Welt, in der immer mehr Menschen sich für einen veganen oder vegetarischen Lebensstil entscheiden, ist es wichtig, diese Trends und ihre Vorteile für die ganze Familie zu verstehen.

Was ist Clean Eating?

Das Konzept des Clean Eating ist nicht neu, sondern eine modernisierte Version der Vollwertkost. Es basiert auf dem Verzehr von frischen, naturbelassenen Lebensmitteln und der Vermeidung von verarbeiteten Produkten und künstlichen Zusatzstoffen. Die Philosophie hinter Clean Eating ist einfach: Ess Lebensmittel, so wie sie natürlich vorkommen. Clean Eating setzt einen Schwerpunkt auf regional und saisonal erzeugte Lebensmittel aus biologischem Anbau. Für Veganer bietet dies eine großartige Möglichkeit, eine gesunde und ausgewogene Ernährung sicherzustellen.

Intervallfasten: Eine Methode für jeden?

Intervallfasten ist ein Trend, der seinen Ursprung in den USA hat und in den letzten Jahren auch in Deutschland an Popularität gewonnen hat. Es basiert auf dem Prinzip, den Tag in Essens- und Fastenzeiten aufzuteilen. Eines der bekanntesten Modelle ist das 16:8-Prinzip, bei dem man 16 Stunden fastet und in einem 8-Stunden-Fenster isst. Dieses Modell lässt sich flexibel an den Familienalltag anpassen und bietet Raum für persönliche Vorlieben.

Gesundheitliche Vorteile

Beide Trends bieten potenzielle gesundheitliche Vorteile. Clean Eating ist nicht nur gut für das Herz-Kreislauf-System, sondern kann auch bei der Prävention von Krebs und Diabetes helfen. Intervallfasten wiederum kann zur Gewichtsreduktion beitragen und das Risiko für chronische Erkrankungen wie Diabetes und Herzkrankheiten senken.

Familienfreundliche Umsetzung

Beide Konzepte lassen sich leicht in einen veganen oder vegetarischen Familienalltag integrieren. Clean Eating erfordert keine komplizierten Rezepte, sondern nur die Bereitschaft, einfache, frische Zutaten zu verwenden. Intervallfasten lässt sich an den individuellen Tagesablauf anpassen und bietet Flexibilität für Familien mit unterschiedlichen Zeitplänen.

Fazit

Clean Eating und Intervallfasten sind mehr als nur Trends; sie sind Lebensstilentscheidungen, die zu einer gesünderen Familie beitragen können. Beide Konzepte sind leicht in den veganen Alltag zu integrieren und bieten vielfältige gesundheitliche Vorteile. Wie bei jeder Ernährungsentscheidung ist es wichtig, den eigenen Körper und seine Bedürfnisse zu verstehen und die Ernährung entsprechend anzupassen.

Die Ernährungskonzepte im Überblick

  • LowFat 30
  • Low Carb (HCLF)
  • Paleo
  • Vegtarismus/Veganismus
  • Cleaneating
  • Intermittent Fasting

Shownotes & Links


Ich hoffe, Dir hat diese Podcastfolge gefallen! Wenn ja, dann freue Ich mich, wenn Du sie teilst, mir eine Bewertung gibst und die Show abonnierst.

Podcast auf Itunes abonnieren

Stay healthy and happy!
Deine Anna

geschrieben von
More from Anna Maynert

Achtsamkeit im Familienleben

Tipps und Tricks für den Alltag Viele Menschen sprechen heutzutage von Achtsamkeit....
Mehr Lesen

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert