Jona und Jaro

Jona und Jaro – Die Rettung der Tiere von Ulrike Luise Keller

Band 1: Die Rettung der Tiere

Das Buch Jona und Jaro von der Autorin Ulrike Luise Keller ist ein Abenteuerroman, der von zwei Brüdern handelt, ihrer tiefen brüderlichen Verbundenheit und ihrer Liebe zu den Tieren.

 

Inhalt

Gleich zu Beginn des Buches wird deutlich, wie wichtig Jona und Jaro der respektvolle Umgang mit Tieren ist. Jona und Jaro leben mit ihrer Mutter und vielen Tieren in einem Haus in der Natur. Ihre Tage verbringen sie viel draussen im Wald oder kümmern sich liebevoll um ihre Tiere. Eines Tages kommt ein Landstreicher namens Tom vorbei und erzählt vom Reich der unglücklichen Tiere. Jona und Jaro saugen die Worte von Tom auf, der erzählt, wie schlecht die Tiere im Reich der unglücklichen Tiere behandelt werden (nämlich so, wie es bei uns üblich ist) und sind entsetzt darüber, wie Menschen Tieren etwas so fürchterliches antun können, wie in Toms Erzählung. Jona und Jaro leben nämlich in einer Welt, in der Menschen und Tiere beieinander wohnen, die Tiere respektiert und gleichwertig behandelt werden und auch die Menschen haben einen sehr achtsamen, bewussten Umgang miteimander. Dass es auch Menschen gibt, die Tiere essen, sie einsperren und ihnen ihre Kinder wegnehmen, um diese zu schlachten, davon haben sie noch nie gehört und das scheint es in ihrer Welt auch nicht zu geben. Als Tom fort geht, sagt er ihnen, dass sie eine Aufgabe haben, er aber nicht sagen kann, was genau sie tun sollen. Alles bleibt sehr geheimnisvoll.

Der Auftrag

Doch Ihnen ist gleich klar, dass sie einen wichtigen Auftrag erhalten haben. Alles scheint von ihnen abzuhängen, das Wohl der Tiere und auch die Art und Weise wie die Menschen in Zukunft mit den Tieren umgehen werden.

Das Abenteuer beginnt

Also machen sie sich auf die gefährliche Reise in das Reich der unglücklichen Tiere. Sie wollen die Tiere retten und möchten wissen, wer für das Leid der Tiere verantwortlich ist. Dabei erleben sie spannende Abenteuer, in denen ihnen immer wieder viel Mut abverlangt wird. 

Doch ihre tiefe brüderliche Verbundenheit und die Liebe zu den Tieren, gibt ihnen Kraft.

Kraft sich immer wieder zu motivieren und zuversichtlich ihren Weg weiterzugehen.

Ausserdem haben sie magische Gegenstände, wie das Papier ihrer Großmutter, dabei, dem sie Fragen stellen können, die dann von dem Papier beantwortet werden und ihnen immer wichtige Hinweise gibt.

Auch verfügen sie über telepathische Fähigkeiten und auch über die Fähigkeit mittels eines Siegelringes ihre Körper zu verlassen und als Geistwesen die Gegend zu erkunden. Diese Fähigkeiten nutzen Ihnen sehr, um das Abenteuer zu bestehen.

Sie treffen Graue Reiter mit weißen, verletzten Pferden, die sie einsperren möchten, sie besuchen nachts große Betonkästen vollgestopft mit Tieren, deren Leid sie als einfühlungsstarke Kinder kaum ertragen können und sie lernen Joseph kennen, einen der Schlachter, der im Reich der unglücklichen Tiere lebt und gar nichts davon mitbekommt, was für ein Leid er durch seine Arbeit den Tieren zufügt. Joseph gehört zu den verwünschten Menschen, wie Tom der Landstreicher, die Menschen im Reich der unglücklichen Tiere, nennt. Jona, Jaro und Joseph werden Freunde, denn die Begegnung mit den Brüdern lässt Joseph aufwachen. Er erkennt, welches Unrecht den Tieren in seinem Land angetan wird und möchte den Brüdern bei ihrer Aufgabe helfen. Und sie bekommen noch mehr Hilfe, nämlich von den Kindern, die in Josephs Nachbarschaft leben. So entsteht eine Bewegung, die immer größer wird und schließlich zur Rettung der Tiere führt.

Mein Fazit

Der Roman “Jona und Jaro” von Ulrike Luise Keller ist in einer leicht verständlichen Form  geschrieben, so dass auch jüngeren Jugendlichen das Lesen leicht von der Hand gehen dürfte. Die Geschichte ist fantasieanregend und motivert den Leser über die tatsächlichen Missstände der heutigen Viehwirtschaft nachzudenken.

Die vielen Abenteuer, die Jaro und Jona erleben, sind fesselnd und zeigen auf, wie es ist, wenn man bereit ist für ein anderes Lebewesen etwas zu riskieren. 

Man kann sich sehr gut in die Charaktere hineinfühlen und fiebert auf ihrer Reise mit.

Auf eine etwas verschleiherte Art (es wird ja eher distanziert von dem “Reich der unglücklichen Tiere” gesprochen), bekommt der Leser sanft vorgestellt, wie der Missstand in der Tierhaltung tatsächlich ist. Dies regt, meiner Meinung nach, an, um in der Familie mal darüber zu reflektieren. Vielleicht überlegt man auch mal gemeinsam, was jeder einzelne dazu beitragen kann, dass es den Tieren besser geht.

Jona und Jaro ist ein Abenteuer Roman, der den Leser auch auf emotionaler Ebene anspricht, nicht nur im negativen Sinne, in dem über das fürchterliche Leid der Schlachttiere geschrieben wird, sondern auch auf eine postive Art und Weise, denn es wird viel von brüderlicher und zwischenmenschlicher Liebe gesprochen. 

Durch die Art und Weise, wie Jona und Jaro miteinander und mit anderen Lebewesen mitfühlen und sich immer wieder umarmen und sich sagen, wie sehr sie sich lieben, bringt für mich noch einen Touch von Phantasy-Roman mit. 

So oder so, ist es ein sehr schönes Buch, welches das Herz definitv anspricht und zum Nachdenken anregt.

Ich empfehle das Buch allen TierliebhaberInnen und allen, die es werden wollen, ab etwa 10 Jahren (aber auch mein 6 Jähriger hat das Buch verstanden, ich habe nur die ein oder andere Gruselgeschichte über das Tierleid umformuliert).

Was ich besonders toll finde, ist, dass 2,5 % des Nettoverkaufspreises des Buches an Organisationen gespendet werden, die sich für das Wohl der Tiere einsetzen: Gnadenhöfe, Tierschutzorganisationen oder Pro-Vegan-Organisationen.

Hier* kannst Du das Buch gleich bestellen!

Stay healthy and happy!
Deine Anna

* = Affiliatelink (dabei bekomme ich eine kleine Provision ohne das sich der Kaufpreis erhöht)

geschrieben von
More from Anna Maynert

“Vegan kochen mit Lupine” von Christian Wenzel

Lupinen Kochbuch mit über 55 veganen Rezepten und umfangreichen Hintergrundwissen zur neuen...
Mehr Lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.