#025 – Beikost Einführung & Tipps

Podcastfolge Beikost

Heute erfährst Du von mir, wann Du den richtigen Zeitpunkt findest, für das Einführen von Beikost für Dein Baby. Ich gebe Dir in dieser Episode meine besten Tipps zum Thema Beikost.

Zusammenfassung des Inhalts

Ein gesunder Start: Vegane und vegetarische Beikost für Babys

Du bist auf der Suche nach einer verlässlichen Anleitung zur veganen und vegetarischen Beikost für dein Baby? Dann bist du hier genau richtig.

Der richtige Zeitpunkt

Der Übergang von Muttermilch zu fester Nahrung ist ein wichtiger Entwicklungsschritt für dein Baby. Es ist entscheidend, den richtigen Zeitpunkt zu finden. Dieser variiert von Kind zu Kind, liegt aber meist zwischen dem 5. und dem 7. Lebensmonat. Achte auf Signale wie das Interesse an deinem Essen oder die Fähigkeit, den Kopf selbständig zu halten.

Kritische Nährstoffe

Vitamin B12, Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren sind nur einige der kritischen Nährstoffe, die du im Auge behalten solltest. Mit DHA angereichertes Leinöl oder Norsan Algenöl und spezielle Supplements können hier Abhilfe schaffen. Auch Eisen ist ein wichtiger Faktor, vor allem wenn du stillst. Lebensmittel wie Linsen, Quinoa, Sesam und Spinat sind u.a. reich an Eisen.

Die ersten Schritte

Beginne mit einfachen Lebensmitteln wie Möhren oder Pastinaken und füge nach und nach weitere Zutaten wie Kartoffeln und Vollkorngetreide hinzu. Die Konsistenz sollte anfangs eher breiig sein und kann mit der Zeit stückiger werden.

Tipps zur Zubereitung

Wenn du die Breie selbst machst und auch auf Vorrat, ist Hygiene das A und O. Achte darauf, dass du frische, biologische Zutaten verwendest und diese gründlich wäschst. Die Lebensmittel sollten gut gekocht und püriert sein. Die Gläschern sollten ausgekocht werden, um eine mikrobielle Verschmutzung zu verhindern. Vermeide zudem Zucker und Salz in den ersten Lebensmonaten.

Allergien und Unverträglichkeiten

Es ist wichtig, neue Lebensmittel nach einander einzuführen und ein paar Tage zu warten, um mögliche Allergien oder Unverträglichkeiten zu erkennen. Heutzutage hat sich das zwar von der Empfehkung her verändert und man ist nicht mehr so vorsichtig, ich persönlich empfehle aber weiterhin die reizarme Variante. Besonders im Hinblick darauf, dass Allergien weiterhin leider im Vormarsch sind. Notiere dir die Reaktionen deines Babys auf einzelne neue Nahrungsmittel, wenn dir etwas ungewöhnliches auffällt, um später Rücksprache mit dem Kinderarzt halten zu können.

Fazit

Die vegane und vegetarische Beikost ist nicht nur machbar, sondern auch nährstoffreich und gesund für dein Baby. Allerdings solltet ihr euch unbedingt auch einmal von einer spezialisierten Ernährungsfachkraft beraten lassen! Mit den richtigen Informationen und ein wenig Vorbereitung kannst du deinem Kind einen gesunden Start ins Leben ermöglichen.

Ich hoffe, dieser Artikel bietet dir echten Mehrwert und hilft dir dabei, die vegane oder vegetarische Beikost erfolgreich in deinen Familienalltag zu integrieren.

Hör dir auch unbedingt den dazugehörigen Podcast an! 

Tipps aus der Episode

  1. Den richtigen Zeitpunkt für das Einführen der Beikost finden
  2. kindzentriert und gelassen die Beikost einführen
  3. Die erste Breimahlzeit sollte mittags zwischen 2 Milchmahlzeiten liegen

Ich hoffe, Dir hat diese Podcastfolge gefallen! Wenn ja, dann freue Ich mich, wenn Du sie teilst, mir eine Bewertung gibst und die Show abonnierst.

Podcast auf Itunes abonnieren

Stay healthy and happy!
Deine Anna

geschrieben von
More from Anna Maynert

Cowspiracy – Das Geheimnis der Nachhaltigkeit

Dokumentarfilm über den Einfluss der Viehwirtschaft auf unsere Umwelt Industriell betriebene Viehzucht...
Mehr Lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert