Cassius Garten – das Vollwert Restaurant in Bonn

Cassius Garten Bonn - Das Vollwertrestaurant

Vegetarisch/ veganes Selbstbedienungs-Restaurant & Café

Der Cassius Garten Bonn ist mein absolutes Lieblings-Restaurant!!! Und es war auch das erste Restaurant, welches ich hier entdeckt habe, als ich im Jahr 2001 nach Bonn gezogen bin. Damals noch vegetarisch unterwegs, erstreckten sich mir und meiner Mom in dem Selbstbedienungs-Restaurant eine riesen Palette an wunderbar klingenden Salaten. Zu dem gab es auch warme Speisen, die alle sehr lecker aussahen. Wir schlemmten uns einmal quer durch die Salattheke und waren mehr als begeistert- so viele unterschiedlichste Salatvariationen und alle sehr raffiniert abgeschmeckt- das war der Anfang einer langen Liebe, einer Liebe, die bis heute anhält.

Seitdem ich vegan bin, stehen mir einige Speisen nicht mehr zur Verfügung (ich weine dem Eiersalat und dem Müsli immer noch hinterher), aber trotzdem habe ich in keinem anderen Restaurant eine so große Auswahl! Das Beste? Ich muss nie fragen, ob die Speise vegan ist, denn alles ist gut und übersichtlich beschildert – vegan, laktosehaltig, glutenhaltig, mit Nüssen – so finden sich auch Allergiker wunderbar zurecht!

Aber mal von vorne:

Wo genau findest Du den Cassius Garten?

Wenn man in Bonn mit dem Zug aufschlägt, stolpert man quasi direkt in die Arme vom Cassius Garten (so haben meine Mom und ich das erlebt). Er liegt seit nun mehr 25 Jahren vis-a-vis vom Bonner Hauptbahnhof- leider muss man vorher am Bonner Loch vorbei, dass nicht so einladend wirkt, aber das ändert sich ja hoffentlich bald. Wenn man das Bonner Loch also hinter sich gelassen hat, dann erstreckt sich auf der einen Seite die Fußgängerzone und wenn man seinen Blick etwas nach links schweifen lässt, dann sieht man schon die große Fahne vom Cassius Garten hin und her schwingen.

Eingang zum Cassius Garten von der Passage aus

Das Ambiente

Beim Betreten des Bistro´s (durch das man hindurch muss, um ins Restaurant zu gelangen, wenn man den vorderen Eingang benutzt), lädt einen direkt die Kuchentheke zu feinen Schlemmereien ein. Für den Fall, dass man zum Frühstück oder Mittagessen kommt, weiß man dann aber auch schon, was man als Nachtisch essen möchte. Das Ambiente wirkt freundlich und einladend.

Das Motto des Juniorchefs Jan Lüth und seinem Küchenchef Arndt Merke lautet:

Wir wollen kochen wie für Freunde!

Dieser Leitspruch spiegelt sich nicht nur im Essen wieder, sondern auch in der Einrichtung des Cassius Garten. Warme Farben, Vollholz-Möbel und abgerundete Kanten machen das liebevolle Ambiente des Vollwert-Restaurants aus. Hier fühlt man sich gleich heimelig.

Eingang Cassius Garten durch das Cafe

Das Speisenangebot im Cassius Garten

Das Angebot ist riesengroß!!! Von Frühstück über Mittagessen, Kaffee und Kuchen bis hin zum Abendessen- bekommt man alles, was das Herz begehrt (so wie ich finde!). Die Rohstoffe werden wenn möglich von Bauern aus der Region geliefert, immer nach dem Grundsatz: so regional, saisonal und biologisch wie möglich.

Das große Buffet mit vegetarischen und veganen Speisen im Cassius Garten

Zum Frühstück gibt es neben diversen Vollkornbrötchen, frischen Obstsalat mit Yoghurt oder das legendäre Müsli (mein absoluter Liebling, leider nicht vegan 🙁 ), außerdem Eier, Käse und was man noch so braucht am Morgen.

Zum Mittag– und Abendessen steht einem das reichhaltige und sehr vielfältige Buffet zur Verfügung. Es besteht aus geschätzten 20 Salaten und bestimmt 10 Warmspeisen. Wobei die Salate immer dieselben sind und auch bleiben. Da setzen Jan Lütz und Arndt Merke auf bewährtes. Ab und zu gibt es mal eine neue Variante, aber das bleibt übersichtlich und soll auch genau so sein. Es entspricht dem Konzept der beiden. Dafür haben sie auch wirklich tolle Salatvariationen ausgetüftelt.

Salattheke im Cassius Garten

Reissalata und Selleriesalat

Fenchelsalat und Pak-Choi Salat

Zusätzlich gibt es noch einen Antipastibereich, wo man Klassiker, wie gebratene Zucchini, Auberginen und Pilze findet, aber auch Leckerbissen wie Kimchi oder Tomaten-Mozzarella-Spieße.

Bei den warmen Gerichten gibt es ebenfalls Gerichte, die man jeden Tag findet, z.B. das superleckere Kartoffelgratin (nicht vegan :´-( ), die AsiaWokpfanne (vegan), mindestens zwei verschiedene Bratlinge (einer meistens glutenfrei und vegan) und geschmortes Gemüse der Saison, dazu verschiedene Dips und Saucen.

Kartoffelgratin vegetarisch

Überbackend Bratlinge frisch vom Buffet

Leckere Dips

Dazu gibt es täglich wechselnde Suppen (meistens 2 verschiedene, eine vegan) und auch zwei wechselnde Tagesgerichte, die es sich allemal lohnt zu probieren – z.B. Szegediner Krautgulasch mit Paprika und Kartoffelpüree oder Rheinischer Muffin mit Grünkohl, Himmel un Äd und Lebkuchensoße (Wow, das hört sich spannend an) und vieles andere mehr. Ganz klassisch geht es freitags zu, da kommen die Bonner aus allen Löchern gekrochen, um die rheinischen Reibekuchen zu genießen.

Zum Nachtisch bedient man sich entweder gleich an der Nachtischtheke, die Leckereien, wie Obstsalat, Schokopudding, Mangocreme oder Carobcreme anbietet (auch wechselndes Angebot) oder man geht gleich rüber ins Café. Dort kann man zwischen feinen Teesorten (Matcha, Yogi u.v.m), echter (Trink)Schokolade (auch vegan) oder Kaffee auswählen. Dazu gibt es unterschiedlichste Törtchen, Kuchen, Nussriegel und im Sommer das beste vegane Eis, welches ich je gegessen habe!!!

Kuchen aus der hauseigenen Konditorei

Die Highlights des beliebten Vollwertrestaurants

Ich habe ja schon einige meiner Highlights im Text durchschimmern lassen. Aber hier noch mal meine absoluten Favoriten:

Zum Frühstück:

Das Müsli – das ist eine Art BircherMüsli, mit geriebenem Apfel, Banane, zerhackten Haselnüssen und aufgeschlagener Sahne.
Da ich das als Veganerin nun nicht mehr esse, nehme ich ein VollkornKürbiskernbrötchen mit gebratenem Gemüse- sehr lecker! Manchmal auch noch Obstsalat

Zum Mittagessen:

  • Glasnudelsalat mit Koriander und Sesam- da könnte ich mich so reinlegen <3
  • Spinatsalat mit Äpfeln und Paprika
  • Linsensalat
  • Russischer Salat (der ist soo lecker, mit Gewürzgurke und Champignons)
  • Rosenkohlsalat mit Pilzen und Walnüssen

Diese Salate nehme ich eigentlich immer und dann lasse ich mich von meinem Appetit und den aktuellen Angeboten inspirieren. Meistens kommt noch etwas Warmes auf den Teller, wie Bohnen oder Gemüse aus der AsiaWokpfanne. Das Pilzgulasch ist ebenfalls sehr lecker. Du siehst schon, ich kann mich kaum bremsen und kann Dir nur wärmstens empfehlen, mal in den Cassius Garten zu gehen!!!

Zum Nachtisch:

Früher habe ich am liebsten ein halbes Schälchen Mangocreme und ein halbes Schälchen Carobcreme gegessen – eine wunderbare Kombi <3. Heute hole ich mir ein veganes Stück Kuchen oder noch lieber das Kokosnuss- oder Nougateis (aber das gibt es nur im Sommer).

Kann man denn dort auch mit Kindern hingehen?

Also wenn es ein Restaurant gibt, wo man entspannt mit Kindern hingehen kann, dann ist das der Cassius Garten. Der Geräuschpegel ist um die Mittagszeit eh hoch, da fällt das ein oder andere Geschrei von Kindern gar nicht auf. Außerdem kann man sich auch in der ersten Etage ein etwas ruhigeres Plätzchen suchen. Ich habe mich mit meinen Freundinnen da regelmäßig getroffen als unsere Kids noch klein waren. Es gibt ausreichend Kinderstühle und man findet immer einen Platz, wo man selbst mit Kinderwagen sitzen kann (Naja, zur Stoßzeit zwischen 12-13h kann es mit Kinderwagen eventuell etwas eng werden, aber dann geht man halt etwas später).

Aufgang 1. Etage und schwarzes Brett

Wenn man alleine unterwegs ist, dann bedarf es etwas Organisation, denn entweder man schnallt das Kind im Kinderwagen an und geht dann etwas zu Essen holen oder man trägt auf der einen Seite das Kind (oder im Tragetuch) und auf der anderen Seite das Tablett mit dem Teller (Ist ja ein SelbstbedienungsRestaurant). Aber das geht immer irgendwie, auch allein!!! Dafür ist auch die Auswahl für kleine Leckermäuler sehr groß. Auch heute gehen meine Kinder und ich, super gern im Cassius Garten essen, denn jeder findet immer genau das richtige in der genau besten Portionsgröße für sich.

Party gefällig? Cassius Garten Catering

Man kann sogar das Catering für seine Veranstaltung/ Party über den Cassius Garten buchen, wie ich gerade festgestellt habe. Toll, das muss ich unbedingt mal probieren!

Mein Fazit zum Cassius Garten in Bonn

Das vegetarische Selbstbedienungs-Vollwert-Restaurant ist mit seinen raffinierten und doch einfachen, leckeren Speisen nicht mehr aus Bonn wegzudenken und ich bin so dankbar für diese wunderbare Speisenvielfalt und dieses absolute Wohlfühl-Ambiente. Ich kann nur jedem empfehlen dort mal essen zu gehen! Es gibt garantiert für jeden etwas!!! Nur Fleisch sucht man vergeblich. Man kann sich wunderbar von den Salatkombinationen inspirieren lassen und es sich einfach gut gehen lassen.

Das einzige, was ich ganz persönlich dort nicht so gerne konsumiere, weil es mir einfach egal in welcher Kombination (ob mit Milch, Soja- oder Hafermilch) nicht wirklich schmeckt, ist der Kaffee… Aber laut Café-Bedienung scheint das nur bei mir so zu sein (und bei meinen Freundinnen), im Gegenteil alle anderen lieben scheinbar den Kaffee, also am besten Du machst Dir selbst ein Bild davon! (Würde mich tierisch über einen Kommentar dazu freuen!) Ansonsten ist wirklich alles lecker und absolut einen Besuch wert (es wird bei dem einen nicht bleiben, versprochen!).

Wohlfühlambiente im Cassius Garten - Adam aus der Paradiesecke

Ach, fast hätte ich es vegessen! Es gibt sogar mittlerweile ein Kochbuch, in dem Du die besten Rezepte nachkochen kannst. Aber dazu kannst Du in meiner Cassius-Garten-Kochbuch-Rezension mehr lesen!

Weitere Informationen zum Cassius Garten: www.cassiusgarten.de

Stay happy and healthy!

Alles Liebe
Deine Anna

geschrieben von
More from Anna Maynert

Cup Soups von Marianne J. Voelk

Ein kleines vegetarisches Suppenkochbüchlein, dass voller Power steckt! Das kleine Kochbuch Cup...
Mehr Lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.