Regrow your Veggies

Regrow your veggies Set

Gemüsereste endlos nachwachsen lassen

Regrow your Veggies – Gemüsereste endlos nachwachsen lassen von Melissa Raupach und Felix Lill aus dem Ulmer Verlag trifft im Zeitalter von “Zero-Waste” thematisch absolut den Nerv der Zeit! Und da ich ja nicht nur für Zero Waste zu haben bin, sondern nun auch einige Erfahrung im Gärtnern habe (s. den Meine-Ernte-Artikel), ist das Anwenden des Inhaltes von diesem Buch mein nächstes Projekt :-).

Verfolgen kannst Du meine Erfolge auf Instagram oder auf Facebook und natürlich gibt es auch in einigen Wochen hier eine kleine Bilderserie zu meinem Fensterbank-Nachzucht-Gärtchen-Projekt (was für ein Wort)!

Regrow your veggie Buch

Buchaufbau

Regrow your Veggies – Gemüsereste endlos nachwachsen lassen von Melissa Raupach und Felix Lill beginnt mit einem Statement über Nachhaltigkeit und Recycling, in dem die LeserIn bewusst in diese Thematik eingeführt wird und die LeserIn mit positiven Worten für diese Themen begeistert.

Nach ausführlichen Pflegehinweisen und einer Anleitung, wie man zum “Regrow-Profi” wird, werden dann die unterschiedlichen Gemüse- bzw. Obstsorten im Einzelnen besprochen. Unter den Veggies finden sich neben Frühlingszwiebeln, Stangensellerie und Zwiebeln, Gemüsesorten wie Rote Bete, Süßkartoffel und Topinambur.

Des Weiteren gibt es Tipps für diverse Kräuter und sogar die Anleitung, wie man Ananas, Avocado und Mango wiederbelebt nach dem man sie genossen hat.

Anschließend gibt es noch eine “Pannenhilfe” und es werden Lösungen zu Problemen, wie z.B. Mehltau, Fäulnis und Schimmelpilzen aufgeführt. Außerdem beschreiben Melissa Raupach und Felix Lill welche Herausforderungen es noch bei der Anzucht von Veggies gibt und wie man am besten damit umgeht.

Regrow your veggie Blick ins Buch

Zum Inhalt

Die einzelnen Kapitel sind klar und strukturiert aufgebaut. Bei der Anleitung zum Regrowing gibt es jeweils eine kleine pflanzenkundliche Einleitung, wo die Pflanze zum Beispiel ursprünglich herkommt, wofür sie genutzt wird und welche Inhaltsstoffe sie besonders wertvoll macht.

Anschließend gibt es eine bebilderte Anleitung, wie man die Wurzeln der jeweiligen Pflanze am besten zieht und wie man am besten weiter vorgeht, um einen Regrow-Erfolg zu erhalten.

Manche Pflanze, wie z.B. die Ananas werden in dem Regrow-Projekt zwar zu einer stattlichen Pflanze heranwachsen, allerdings ziemlich wahrscheinlich keine Früchte hervorbringen- dafür ist die Witterung in Deutschland einfach zu kalt- allerdings hat man so die Möglichkeit ansehnliche Zimmerpflanzen aus eigentlich Bio-Müll zu erzeugen. Das macht doch auch Spaß und wer weiß, wenn man die Heizung ordentlich aufdreht und gaanz viel Sonne im Zimmer hat, vielleicht schaut doch eines Tages eine kleine Ananas aus dem Topf hervor ;-).

Bei jeder vorgestellten Regrow-Pflanze gibt es noch eine kleine Übersichtstafel, den Regrow-Check. Hier kann man auf einem Blick sehen, wie viel Licht, Wärme und Feuchtigkeit die Pflanze benötigt und wie schwer es ist, einen Regrow-Erfolg zu erlangen.

Regrow your veggie Anleitung

Mein Fazit

Die Idee ein Regrow-Projekt mit Pflanzenresten, die sonst im Biomüll landen, zu starten, finde ich großartig. Das Buch von Melissa Raupach und Felix Lill ist ein schöner, übersichtlicher und informativer, kleiner Ratgeber dazu. Besonders mit Kindern kann man das Buch gut nutzen, denn durch die Bebilderung ist es auch schon für Vorschulkinder gut verständlich (natürlich mit kleiner Hilfestellung der Eltern).

Durch den Regrow-Check kann man sich auch schnell orientieren und mit den “erfolgsversprechenderen” Pflanzen beginnen und sich Schritt für Schritt zum Regrow-my-Veggie-Profi hocharbeiten!

Regrow your veggies gezüchtet

Ich habe schon das ein oder andere Regrow-my-Veggie-Projekt gestartet und es macht wirklich Spaß, den eigenen Salat von der Fensterbank zu ernten- was mich besonders begeistert, ist, wie schnell das manchmal geht :-). Natürlich kann man damit keine 5-Köpfige Familie ernähren, aber es bringt den Kindern (und manchmal auch den Eltern) die Natur wieder näher und man lernt wieder über die Wunder der Natur zu staunen (falls man dies mit den Jahren vergessen hat).

Wenn Du es auch ausprobieren möchtest, kannst Du Regrow your Veggies hier bestellen*

Stay healthy and happy!
Deine Anna

 

* = Affiliatelink

geschrieben von
More from Anna Maynert

Kleine Frühstücks-Osterkränze

[wpurp-searchable-recipe]Kleine Frühstücks-Osterkränze - - Sojasahne, Margarine, Dinkelmehl ((1050 oder Vollkorn)), Trockenhefe, Rohrohrzucker,...
Mehr Lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.